© Collanteart.com Photography

Hinaus aus der Angst – ein ungewöhnliches Projekt

5. Januar 2017
Schüchternheit, Ängstlichkeit und Probleme mit dem Umgang mit Menschen waren über Jahre hinweg etwas, das mich belastet hat. Auf der Suche nach Wegen, die aus diesem Dilemma hinaus führen sollten, bin ich schließlich auf die Idee gestoßen, die mich zu Projekt 365 inspiriert hat. Der Ausbruch aus Kontaktängsten und Schüchternheit beginnt 2017 mit diesem faszinierenden Projekt, das für mich und mein Team eine besondere Herausforderung sein wird.

Projekt 365 als Selbsttherapie

Meine Ängste, auf Menschen zuzugehen, sind etwas, an dem ich kontinuierlich arbeiten möchte. Ich will mich von meiner Schüchternheit befreien und mich durch eine etwas ausgefallene Selbsttherapie dazu zwingen, meine Ängste zu überwinden. Ein Werkzeug, das mir den Weg aus der Schüchternheit leichter machen soll, ist Projekt 365, das mich als Portrait Fotograf fordert und im Jahr 2017 für tolle Fotos sorgen soll. Gemeinsam mit meinem Team werden ich mich 2017 jeden einzelnen Tag auf Neues dieser ganz besonderen Herausforderung stellen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

005/365

Eine Fotoserie mit Charakter

Das Projekt sieht vor, dass ich als Portrait Fotograf jeden Tag in diesem Jahr auf eine mir bis dahin fremde Person zugehe, ein Foto von dieser Person zu machen und dieses Foto dann auf Facebook zu veröffentlichen. Es werden also im Laufe des Jahres 365 Portraitfotos von 365 unterschiedlichen Menschen entstehen. Ich werden gezwungen sein, auf verschiedene mir fremde Menschen zuzugehen, was für mich eine Form der Therapie ist, aber auch meiner Leidenschaft für Fotografie entspricht. Das Projekt ist eine Herausforderung der menschlichen wie auch der technischen Art und ich werde jeden Tag auf Neue an mein Ziel erinnert, dass ich meine Ängste aktiv bekämpfen will.

Therapie und Marketing-Gag

Was als eine ganz einfache Idee zur Therapie begann und mich mit meiner Kamera jeden Tag des Jahres 2017 hinaus in die Welt bringen soll, wird gleichzeitig für unser Unternehmen ein interessanter Marketing Gag sein. Auf der Homepage sollen die Portraits in einer langen Galerie stehen und von unseren Kunden gesehen werden. Auf diese Weise machen wir von uns reden, verfolgen ein künstlerisches Projekt und meine Ängste sollen bald der Vergangenheit angehören.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

002/365

 

3 comments

  1. wow, florian ich finde es ganz toll wie authentisch du dich zeigst und kreativ mit deinen ängsten umgehst. du musst deine angst nicht bekämpfen, sie ist ein teil von dir. bedanke dich bei ihr, denn genau diese angst, hat dir geholfen nun diese tolle projekt anzugehen. alles, was man bekämpft kommt verstärkt zurück, wenn man es annimmt, als einen teil von uns und ohne es zu bewerten, ist es einfach ein gefühl, dass anerkennt werden will und dann kann es gehen.
    wünsche dir von herzen viele schöne begegnungen und viel spass.
    das du mutig bist, beweist du mit deinem zeigen und deinem projekt🎉

Leave a comment


*